Covid 19 ist immer irgendwie dabei...

Nein, ich möchte nicht hier über den Schmerz, die Katstrophen und Betroffenheiten, die Verluste sprechen, die uns alle seit Wochen bewegen. Ich möchte über meine unmittelbaren Erfahrungen, die mich als Makler in der jetzigen Zeit begleiten, berichten. Damit Sie, die Sie vielleicht einen Wohnungsverkauf planen, eine Wohnungskündigung auf den Tisch bekommen haben oder dringend eine neue Wohnung suchen - was auch immer-, Ihre Unsicherheit ablegen. Es geht weiter. Aber wie geht das jetzt? 

 

Zugegeben, das ist alles neu für uns. Aber ich bin dankbar für die klaren Richtlinien, die mir an die Hand gegeben werden. Ich nenne es jetzt bewusst nicht Einschränkungen, Vorschriften und was auch immer. Ich möchte mich selbst schützen. Ich möchte meine Kunden schützen. Ich wünsche mir das beidseitig. Und ich denke an meine Mutter, die komplett auf meine Hilfe in diesen Wochen und Monaten angewiesen ist. Für mich ist äußerste Rücksichtnahme mehr als selbstverständlich. Und ich kann aus diesen Tagen nur Positives berichten zu meiner Tätigkeit als Maklerin. 

 

Eine Wohnung ist neu vermietet. Der Abstand gehalten, die Masken getragen. Das nur Dringendste getan. Ich bin überrascht: Es läuft reibungslos mit sehr viel Verständnis der unmittelbar Beteiligten. Ich bin sehr angetan. 

 

Ja, vielleicht sind leider in der jetzigen Zeit noch mehr Mietinteressenten enttäuscht, noch weniger Chancen auf eine Besichtigung zu bekommen. Das ist leider tatsächlich so und tut mir leid.

Ich kann nur sagen, bereiten Sie sich bitte mit äußerst gut vorbereiteten Unterlagen vor, rufen Sie an und seien Sie auch telefonisch erreichbar! Und bitte haben Sie Verständnis, dass Besichtigungen so rar sind, so „leise“ vonstatten gehen, Ihre Mitarbeit noch mehr gefragt ist.

 

Es ist alles ein wenig anders. Die Schufa zu erhalten, kann noch länger dauern als früher. Bestätigungen vom Arbeitgeber können wegen Home-Office-Zeiten etwas aufwändiger zu beschaffen sein. Bei Kurzarbeit und Selbständigkeit wird intensiver hingeschaut.

 

Dafür habe ich mehr Flexibilität mit der Zeit beobachtet. Späte Abendstunden werden nicht mehr aufgerufen. Mehr Zeit tagsüber wird genutzt. Alles anders halt. Aber wir werden weiter Wohnungen und Häuser verkaufen, vermieten unter veränderten Prämissen.

 

Alles ist anders, alles wird anders werden. Leben ist spürbarer denn je, Leben ist mehr Veränderung denn je. Bleiben wir offen in allen Bereichen, gehen wir mit.

 

Covid 19 ist aber immer irgendwie dabei.